PLANUNG DES ZANHNIMPLANTATS

Im Vorfeld analysieren und besprechen wir gemeinsam mit Ihnen Ihren Bedarf und schlagen Ihnen die für Sie optimale Lösung vor.

Bei einer umfangreichen Untersuchung klären wir, ob der Kieferknochen und der Zustand der restlichen Zähne die Operation zulassen. Außerdem wird sichergestellt, dass Ihr Gebiss frei von Karies und Parodontitis ist, um zu verhindern, dass Entzündungen das Implantat gefährden.

Anschließend wird mit Hilfe von Röntgenbildern Ihr Kiefer genauestens vermessen und die genaue Position von Implantat und Zahnersatz bestimmt.

AUFBAU VON KNOCHENSUBSTANZ

Wenn der Kieferknochen nicht die nötige Stärke aufweist, um ein Implantat sicher zu fixieren, z.B. weil sich der unbezahnte Kiefer zurückgebildet hat, bieten wir spezielle operative Verfahren an, mit denen der Knochen wieder aufgebaut werden kann (Augmentation).

Im Oberkiefer-Seitenbereich z. B. können wir mit Hilfe des sog. Sinuslift-Verfahrens künstliches oder körpereigenes Knochenmaterial in den Kieferboden einbringen